Naturwissenschaftliche Frühförderung - warum?

Wir leben in einer Wissensgesellschaft.

Ein grundlegendes Verständnis für Naturwissenschaft und Technik wird im Alltag immer wichtiger. Die naturwissenschaftliche Bildung beginnt jedoch in der Regel erst ab der 7. Klasse, sehr abstrakt und ohne großen Alltagsbezug. Es gibt jedoch gute Gründe das naturwissenschaftliche Interesse schon ab dem Vorschulalter zu fördern:

 

Vorschulkinder haben ein spontanes Interesse an Naturphänomenen und am Experimentieren

• Das Experimentieren befriedigt die natürliche Neugier und den Handlungsdrang der Kinder.

• Experimentieren trägt zur kognitiven, feinmotorischen und sprachlichen Entwicklung bei.

• Die Weichen werden früh gestellt. Studien haben gezeigt: frühkindliche Erfahrungen prägen den späteren Berufsweg.

In ihrem natürlichen Forscherdrang möchten wir die Kinder unterstützen. Ihr spielerisches Interesse an Umwelt, Natur und Technik wollen wir gezielt aufgreifen und fördern.